Institut für

UMWELTSYSTEMFORSCHUNG


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Forschungsprojekt PSI-Connect

Policy Science Interactions - Connecting Science and Policy through Innovative Knowledge Brokering in the field of Water Management and Climate Change


PSI-Connect ist ein dreijähriges Forschungsprojekt (2009 - 2012), welches innerhalb des 7. Rahmenprogramms von der Europäischen Kommission gefördert wird und gemeinsam mit fünf weiteren Forschungsinstitutionen durchgeführt wird.

Übergeordnetes Ziel ist es, effektive Interaktion zwischen Politik und Wissenschaft im Hinblick auf Wasserressourcenmanagement angesichts der Herausforderungen des Klimawandels zu fördern.

Einzelne Arbeitsziele sind:

  • geeignete Strategien und Instrumente der Wissensvermittlung (weiter) zu entwickeln und Lernprozesse aktiv zu gestalten
  • die Praktikabilität und Wirkung dieser Strategien und Instrumente zu untersuchen
  • und die Untersuchungsergebnisse den relevanten Zielgruppen in Praxis, Politik und Wissenschaft zu vermitteln

Unterschiedliche Wissensvermittlungsstrategien und -instrumente werden im Rahmen von Fallstudien in Gruppenprozessen auf regionaler, nationaler (D und NL) sowie auf EU - Ebene eingesetzt und erprobt, um soziales Lernen zu fördern. Akteure werden Vertreter aus Politik, Wissenschaft und anderen Institutionen sein, welche sich gemeinschaftlich mit einer für sie relevanten Problematik hinsichtlich der Auswirkungen des Klimawandels auf das Wasserressourcenmanagement auseinander setzen.

Das Institut für Umweltsystemforschung übernimmt dabei die Rolle eines Katalysators für Lernprozesse, indem es an die jeweilige Situation angepasste Gruppenprozesse gestaltet, deren Eignung und Effektivität begleitend evaluiert wird. Es wird ein Dialog zwischen den Erwartungshaltungen der Wissensproduzenten und der Anwender ermöglicht und eine Brücke zwischen Politik und Wissenschaft geschlagen.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der Homepage des Projektes.