Forschungszentrum

INSTITUT FÜR UMWELTSYSTEMFORSCHUNG


Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Der 2-Fach Bachelor Umweltsystemwissenschaft

Zum Wintersemester 2020/21 wurde die fachspezifische Prüfungsordnung für den 2-Fächer Bachelor  Umweltsystem-wissenschaft (Kernfach) angepasst. Die wichtigsten Änderungen und Übergangsregelungen finden sich unten auf dieser Seite.

Das Studium der Umweltsystemwissenschaft besteht nach wie vor aus dem Erlernen der Grundprinzipien der Systemwissenschaft flankiert von nötigen Grundkenntnissen in Mathematik und Informatik. Im Gegensatz zum gleichnamigen Bachelorstudiengang ist der Umfang jeweils reduziert, da ein weiteres Kernfach sowie der Professionalisierungsbereich studiert werden.  Der exemplarische Studienverlaufsplan für das Kernfach Umweltsystemwissenschaft sieht wie folgt aus:

Die Studierenden können zwischen einem mathematik-orientierten Pflichtbereich (dunkelrot beschriftete Module) oder einem Informatik-orientierten Pflichtbereich (violett beschriftete Module) wählen.

Die fachwissenschaftliche Vertiefung soll auf das konsekutive Masterprogramm Umweltsysteme und Ressourcenmanagement vorbereiten. Es wird empfohlen, hier vorrangig Module aus dem nicht gewählten Pflichtbereich zu wählen.

 

 

Wichtige Änderungen durch die neue Prüfungsordnung

  1. Das Pflichtmodul Daten und Modelle im zweiten Fachsemester wird durch das neue Modul Modellierung von Kompartiment-Systemen ersetzt.
  2. Das Proseminar wird durch das Modul Enführung in wissenschaftliches Arbeiten ersetzt und ist nicht mehr im Pflchtbereich des 2-FB enthalten. Es kann im Rahmen des 4-Schritte plus als zweiter Schritt (2 ECTS, geringerer Prüfungsumfang) belegt werden.
  3. Die beiden neuen Bachelor-Module Orientierung im Studium und Anwendung von Modellbildung und Simulation werden im 2-FB für den ersten bzw. dritten Schritt (je 2 ECTS, geringerer Prüfungsumfang) im Rahmen des 4-Schritte plus angeboten.