Institut für

UMWELTSYSTEMFORSCHUNG


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Forschungsprojekt 'Analyse zu potenziellen neuen Themenfeldern im Wasserbereich - Forschungstrends und Forschungsbedarf'

Wasserressourcenmanagement ist ein wichtiges Thema auf wissenschaftlichen und politischen Agenden geworden. Die Bedeutung der internationalen Dimension und der Auswirkungen globalen Wandels sind in das Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Zahlreiche nationale und internationale Programme haben sich wasserbezogenen Themen zugewandt.

Das Bundesmininisterium für Bildung und Forschung (BMBF) hat mehrere bedeutende Forschungsprogramme über Intergiertes Wasserressourcenmanagement (IWRM) und globalen Wandel finanziert. Die Zieletzung dieser Studie ist, Empfehlungen auszusprechen für vielversprechende zukünftige Forschungsthemen, aufbauend auf einer Analyse der internationalen Wasserforschungs- und politiklandschaft und einer Bestandsaufnahme jüngster Errungenschaften. Die Studie hat daher die folgenden Ziele:

  • Bereitstellung einer Übersicht über jüngste und aufkommende Entwicklungen in aktuellen Forschungsgebieten im Feld der Wasserressourcen mit hoher wissenschaftlicher und politischer Relevanz.
  • Bewertung von Forschungsthemen in Hinsicht auf ihr Potenzial für wissenschaftliche Durchbrüche, politische Auswirkung und Eignung für die deutsche Wasser-Community.
  • Entwicklung von Empfehlungen für ein zukünftiges Forschungsprogramm des BMBF.

Das Projekt ist in zwei Phasen aufgeteilt. Ergebnis der ersten Forschungsphase ist eine gewichtete Liste, basierend auf einer detaillierten Prüfung der wichtigsten zukünftigen Themen in der Wasserforschung. In der zweiten Stufe der Forschung geschieht eine gründliche Analyse der Kernthemen. Als Ergebnis dieser Untersuchung wurden vier thematische Blöcke identifiziert und jeweils näher bestimmt.

  1. Wasser für Nahrung im 21. Jahrhundert
  2. Wasserbezogene Risikien, Vulnerabilität, adaptive Kapazitäten
  3. Governance von Transformation
  4. Manipulation von Durchfluss und Gewässern zum Management von Ökosystemleistungen